Skip to main content

Apfel-Walnuss-Gugelhupf – fruchtig und nussig zugleich

Dieses Rezept wurde für den Thermomix TM31 optimiert


Apfel-Walnuss-Gugelhupf Thermomix-Rezept

Zur Rezeptzusammenfassung

Benötigte Zutaten

  • 100g Walnüsse
  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 70g Honig
  • 4 Eier
  • 170g Milch
  • 450g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 Äpfel
  • icon-zubereitung

    Zubereitung
    15 Min.

  • icon-backzeit

    Backen
    75 Min.

icon-gesamtzeit

Gesamtzeit
90 Min.

icon-portionen

Portion/en
Für 4 Person/en

  • Rezept drucken
  • Zusammenfassung drucken

Es war Sonntag. Es war regnerisch. Ich hatte Langeweile. Ich hatte Lust auf Kuchen bzw. Gebäck und ich hatte auch noch Äpfel, die verwertet werden wollten. Ich stöberte wieder durch das Internet, um Inspirationen zu erhalten, aber irgendwie war ich sehr unschlüssig, was ich überhaupt wollte – Muffins, Waffeln, Blechkuchen, Minigugelhupfe oder doch einen normalen Gugelhupf?

Lange Rede, kurzer Sinn: Es ist ein Gugelhupf geworden, der einen tollen, nussigen Geschmack mit fruchtigen Äpfeln verbindet. Während ich euch dieses Rezept schreibe, genieße ich den Gugelhupf auch noch. Also fangt schnell an und backt es nach!

Wie bereite ich einen Apfel-Walnuss-Gugelhupf mit dem Thermomix zu?

Du beginnst damit, die 100g Walnüsse in den Mixtopf zu füllen und diese 6 Sekunden auf Stufe 6 zu zerkleinern. Wenn du dies getan hast, kannst du die Nüsse umfüllen und erst einmal beiseite stellen.

Nun gibst du 250g Butter (wenn du vergessen hast, die Butter aus dem Kühlschrank zu holen und sie noch hart ist, kannst du sie 2 Minuten bei 50°C auf Stufe 2 weich werden lassen), 200g Zucker und 70g Honig in den Thermomix. Diese Zutaten lässt du 2 Minuten auf Stufe 3 schaumig schlagen.

Anschließend stellst du den Thermomix 1 Minute auf Stufe 4. Während der Minute gibst du die 4 Eier nach und nach durch die Öffnung in den Thermomix. Jetzt fügst du noch 170g Milch hinzu und verrührst sie 30 Sekunden auf Stufe 3.

Apfel-Walnuss-Gugelhupf Nahaufnahme Thermomix-Rezept

Dieser Gugelhupf hat einen herrlich fruchtig-nussigen Geschmack.

Zuletzt kannst du die zu Beginn zerkleinerten Walnüsse, 450g Mehl sowie 1 Päckchen Backpulver hinzufügen und den Teig 2 Minuten auf Stufe 4 vermengen lassen. Gegebenenfalls musst du noch einmal mit dem Spartel durchrühren.

Jetzt kannst du den Backofen auf 180°C vorheizen und dich dann den Äpfeln widmen. Diese solltest du zunächst entkernen und danach in dünne Scheiben schneiden. Ob du die Schale dran lässt oder nicht, ist dabei ganz dir überlassen.

Wenn du die Äpfel in Scheiben geschnitten hast, beginnst du damit, ein Drittel des Teiges in die gefettete Gugelhupfform* zu geben. Die Apfelscheiben steckst du längs in den Teig, sodass es so aussieht, als steckten sie wie Pfosten im Boden.

Jetzt füllst du die Gugelhupfform wieder mit so viel Teig, bis die Äpfel bedeckt sind. Anschließend kannst du die restlichen Äpfel in den Teig stecken und dann den Rest des Teiges darüber verteilen.

Der Gugelhupf kann nun in den vorgeheizten Backofen. Dort sollte er ca. 75 Minuten bei 180°C Ober-/ Unterhitze im unteren Drittel backen. Nach ca. 45–50 Minuten solltest du etwas Alufolie über den Gugelhupf legen, damit er nicht verbrennt.

Nach dem Backen lässt du den Gugelhupf 10 Minuten auskühlen. Daraufhin kannst du ihn stürzen und dann vollständig auskühlen lassen. Zu guter Letzt bestäubst du den Kuchen vor dem Servieren noch mit etwas Puderzucker.

Guten Appetit!

Rezeptzusammenfassung

Tipp: Markiere eine Zeile, indem du sie anklickst.

  1. 100g Walnüsse in den Mixtopf geben | 6 Sek. Stufe 6
  2. Walnüsse umfüllen
  3. 250g weiche Butter200g Zucker und 70g Honig in den Thermomix geben | 2 Min. / Stufe 3
  4. 1 Min. / Stufe 4 | Währenddessen 4 Eier nach und nach durch Deckelöffnung geben
  5. 170g Milch hinzufügen | 30 Sek. / Stufe 3
  6. Umgefüllten Walnüsse, 450g Mehl und 1 Pck. Backpulver dazugeben | 2 Min. / Stufe 4
  7. Backofen vorheizen | 180°C
  8. Äpfel entkernen und in dünne Scheiben schneiden
  9. 1/3 des Teiges in gefettete Gugelhupfform geben
  10. Apfelscheiben längs in den Teig stecken
  11. Gugelhupfform mit Teig auffüllen, bis Apfelscheiben bedeckt sind
  12. Restliche Apfelscheiben in den Teig stecken und Form mit übrigem Teig auffüllen
  13. Gugelhupf ins untere Drittel des Backofens schieben | 180°C Ober-/ Unterhitze 75 Min. ; nach 45–50 Min. Alufolie über Gugelhupf legen, damit er nicht verbrennt
  14. 10 Min. auskühlen lassen, anschließend stürzen und vollständig auskühlen lassen
  15. Mit Puderzucker bestreuen
  • Rezept drucken
  • Zusammenfassung drucken

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *