Skip to main content

Meine liebste Tomatensoße – gerne auch etwas schärfer

Dieses Rezept wurde für den Thermomix TM31 optimiert


Tomatensoße Thermomix-Rezept

Heute musste das Mittagessen aus Zeitmangel etwas schneller gehen. Bei schnellem Mittagessen kommen mir persönlich als Erstes Nudeln in den Sinn. Und da fiel es mir ein: Meine liebste Tomatensoße, eine der ersten Rezepte, die ich mit meinem Thermomix gemacht hatte, habe ich noch gar nicht mit dir geteilt.

Bei anderen Tomatensoßen-Rezepten liest man oft von der „weltbesten Tomatensoße“, die die Rezeptersteller gefunden haben wollen. Und dann probiert man sie aus und ist enttäuscht. Ich bin kein Freund von so großen Versprechungen.
Jeder hat einen anderen Geschmack. Wenn es mir schmeckt, muss es dir noch lange nicht schmecken – und umgekehrt. Deswegen kann ich dir bei dieser Tomatensoße nur sagen, dass sie für mich die leckerste ist, die ich kenne, und ich sie deshalb nur zu gern weiterempfehle.

Wie bereite ich die Tomatensoße mit dem Thermomix zu?

Zuerst gibst du eine große, geschälte Karotte in Stücken (ca. 70–100g), ¼ kleine Zwiebel (ca.10g) und 1 Knoblauchzehe in den Mixtopf und zerkleinerst sie 5 Sekunden auf Stufe 6. Anschließend solltest du die zerkleinerten Zutaten von der Mixtopfwand mit dem Spatel nach unten schieben.

In der Zwischenzeit kannst du schon einen Kochtopf mit Wasser aufsetzen, damit die Nudeln auch zeitnah fertig werden.

Nudeln mit Tomatensoße ist immer gut, wenn es schnell gehen muss.

Als Nächstes werden die Zutaten 3 Minuten auf VAROMA/Stufe 2 mit 20g Olivenöl gedünstet.

Danach kommt 40g Tomatenmark dazu, das du weitere 2 Minuten auf VAROMA/Stufe 2 vermengst.

Jetzt kommen wir zum längsten Arbeitsschritt: Zuerst gibst du 500g frische Tomaten (halbiert) in den Thermomix, gefolgt von 1 Prise Pfeffer, 1 TL Salz, 1 TL Basilikum, 1 TL Gemüsebrühepulver. Ich persönlich mag die Tomatensoße leicht scharf und gebe deshalb auch noch 1 TL Chilipulver dazu.

Das Ganze wird dann 10 Minuten bei 100°C auf Stufe 2 gekocht.

Mittlerweile sollte das Wasser im Kochtopf sieden, sodass du die Nudeln nach der Zugabe von 1 Prise Salz zubereiten kannst.

Abschließend pürierst du die Tomatensoße 30 Sekunden auf Stufe 7. Die Nudeln und die Tomatensoße sollten ungefähr zur gleichen Zeit fertig werden – so kannst du direkt mit dem Essen beginnen.

Guten Appetit!

Tomatensoße Thermomix Rezept Pin
Pinne dieses Rezept auf Pinterest, indem du zuerst das Bild und anschließend das Pinterest-Logo oben rechts antippst!
Pinne dieses Rezept auf Pinterest, indem du den Mauszeiger über das Bild bewegst und anschließend das oben rechts erscheinende Pinterest-Logo anklickst!

Die Fakten auf einen Blick

Tomatensoße Thermomix Rezept Rezeptkarte

Tomatensoße | Rezept für den Thermomix®

Eine selbst kreierte Tomatensoße, die mein absoluter Favorit zu Nudeln ist.
Rezept drucken Rezept pinnen
Kategorie: Soßen
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Gesamtzeit: 20 Minuten
Portionen: 4
Kalorien/Portion: 101kcal

Benötigte Zutaten

  • 1 große Karotte
  • ¼ kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Olivenöl
  • 40 g Tomatenmark
  • 500 g Tomaten
  • 1 Prise Prise Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Basilikum
  • 1 TL Gemüsebrühepulver
  • 1 TL Chilipulver optional

Rezeptzusammenfassung

  • 1 geschälte große Karotte in Stücken (ca. 70–100g), ¼ kleine Zwiebel (ca.10g) und 1 Knoblauchzehe in den Mixtopf geben | 5 Sek. / Stufe 6
  • Zerkleinerte Zutaten von der Mixtopfwand mit dem Spatel nach unten schieben
  • Für die Nudeln Kochtopf mit Wasser aufsetzen
  • 20g Olivenöl in den Mixtopf geben | VAROMA / 3 Min. / Stufe 2
  • 40g Tomatenmark dazugeben | VAROMA / 2 Min. / Stufe 2
  • 500g frische Tomaten (halbiert), 1 Prise Pfeffer, 1 TL Salz, 1 TL Basilikum, 1 TL Gemüsebrühepulver und optional 1 TL Chilipulver in den Thermomix geben | 100°C / 10 Min. / Stufe 2
  • In der Zwischenzeit nach der Zugabe von 1 Prise Salz Nudeln in den Kochtopf geben
  • Abschließend Tomatensoße pürieren | 30 Sek. / Stufe 7

Hinweis: Die im Rezept angegebene Backzeit kann aufgrund von Temperaturungenauigkeiten bei den verschiedensten Backofenmodellen von der Backzeit, die du benötigst, etwas abweichen. Behalte das Gericht im Backofen – zumindest beim ersten Versuch – deshalb immer im Auge.

Du bist auf Instagram unterwegs und hast dieses Rezept ausprobiert?Dann würden wir uns freuen, wenn du @food_fun_and_facts markierst und #food_fun_and_facts hashtaggst!
Auf Facebook kannst du uns ebenfalls findenFolge unserer Seite @foodfunandfacts2018 und verpasse kein neues Rezept mehr!
Nicht zuletzt sind wir auch auf Pinterest vertretenDort findest du uns unter @foodfunandfacts2018 – neben eigenen Rezepten kannst du dort auf unseren Pinnwänden eine große Auswahl an Rezepten anderer Foodblogger entdecken!

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *