Skip to main content

Pizzazopf – ein Hingucker auf dem Backblech

Dieses Rezept wurde für den Thermomix TM31 optimiert


Thermomix®-Rezept Pizzazopf

Wir lieben Pizza, egal in welchen Variationen und Formen. Deswegen habe ich mir echt etwas Außergewöhnliches einfallen lassen.

Normale Pizza kann jeder – ein Pizzazopf dagegen ist ein echter Hingucker. Er ist fast wie eine Calzone, unterscheidet sich jedoch in der Optik. Dadurch ist er zum Beispiel auch für Partybuffets sehr gut geeignet.

Aber nicht nur beim Partybuffet, sondern auch einfach so schmeckt der Pizzazopf fantastisch. Man kann ihn immer anders belegen und hat damit das perfekte Essen für jeden! Es macht auch unheimlich viel Spaß, den Pizzazopf mit der Familie zu flechten – so kann jeder seinen eigenen Zopf kreieren.

Wie bereite ich den Pizzazopf mit dem Thermomix zu?

Zuerst heizt du den Backofen auf 220°C vor.

Wir beginnen mit dem Teig. Dazu gibst du einen halben Würfel frische Hefe und 180g Wasser in den Mixtopf und vermengst dies 1 Minute bei 100°C auf Stufe 1. Anschließend gibst du 400g Mehl, 50g Olivenöl und einen Teelöffel Salz hinzu. Das Ganze wird dann 1:30 Minute auf Teigstufe durchgeknetet.

Der Pizzazopf gelingt schnell, ist aber trotzdem nicht alltäglich

Sobald der Teig fertig ist, nimmst du ihn aus dem Thermomix heraus und legst ihn auf eine mit Mehl bestreute Oberfläche. Ich knete den Teig nochmal kurz mit der Hand durch und forme dann eine Kugel daraus.

Diese Kugel bzw. den Teig teilst du jetzt in 2 Teile. Den ersten Teil rollst du zu einem länglichen, ovalen Fladen aus und legst ihn auf das Backblech. Das selbe wiederholst du mit dem zweiten Teil des Teiges.

Jetzt bereiten wir die Soße vor. Dazu lässt du die 400g geschälten Tomaten erst einmal abtropfen und gibst sie anschließend in den Mixtopf. Hier fügst du dann noch 2 EL Tomatenmark hinzu und mixt es 15 Sekunden auf Stufe 3. Nur noch schnell 1 EL Pizzagewürz sowie etwas Salz und Pfeffer hinzugeben, das Ganze 5 Sekunden auf Stufe 2 unterrühren und schon ist auch die Tomatensoße fertig.

Diese verteilst du dann mittig auf dem zuvor ausgerollten Teig. Aber achte darauf, dass links und rechts ca. 5cm frei bleiben, damit du nachher den Zopf flechten kannst!

Die Zutaten für den Belag, also die Dose Thunfisch, 4 Scheiben Salami und 2 Scheiben Schinken in den Mixtopf geben und 5 Sekunden Stufe 5 zerkleinern. Wem das optisch nicht so zusagt, da es ziemlich matschig wird, der kann die Wurst natürlich auch kurz mit der Hand kleinschneiden und den Thunfisch separat verteilen. Die Zutaten für den Belag, egal in welcher Form, verteilst du jetzt auf der Tomatensoße.

Veredelt wird das Ganze mit geriebenem Käse, den du – je nach Vorliebe – dicker oder dünner verstreust.

Die rechten und linken Seiten des Teiges, welche du zuvor frei gelassen hast, schneidest du jetzt bis zur Tomatensoße ein. Dazu schneidest du immer ca. 2 cm breite Streifen.

Kleiner Tipp: Ich schneide sie immer schräg, dadurch lässt sich der Zopf besser flechten.

Jetzt beginnst du an einer Seite (in meinem Fall habe ich immer die Seite genommen, von wo die Schnitte wegführen) und klappst das Endstück hoch. Im Wechsel nimmst du einen Streifen von der linken Seite und dann von der rechten Seite und legst diese immer übereinander, bis du zum Ende kommst. Auch hier klappst du noch einmal das Endstück hoch. Das Ganze wiederholst du natürlich bei dem zweiten Zopf genauso.

Schon sind die Zöpfe fertig und können in den Backofen. Da werden sie ca. 15-20 Minuten, je nach Ofen und gewünschtem Bräunungsgrad, bei 220°C Ober-/Unterhitze gebacken.
Wem zwei Zöpfe zu groß sind, der kann auch einfach 4 kleine daraus machen. Wenn man diese unterschiedlich belegt, eignen sie sich auch toll für ein Partybuffet.

Guten Appetit!

Pizzazopf Thermomix Rezept Pin
Pinne dieses Rezept auf Pinterest, indem du zuerst das Bild und anschließend das Pinterest-Logo oben rechts antippst!
Pinne dieses Rezept auf Pinterest, indem du den Mauszeiger über das Bild bewegst und anschließend das oben rechts erscheinende Pinterest-Logo anklickst!

Die Fakten auf einen Blick

Pizzazopf Thermomix Rezept Rezeptkarte

Pizzazopf | Rezept für den Thermomix®

Die etwas andere Pizzavariante: Dieser Pizzazopf ist ein echter Hingucker.
Rezept drucken Rezept pinnen
Kategorie: Pizza & Pasta
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: 15 Minuten
Gesamtzeit: 45 Minuten
Portionen: 2 Pizzazöpfe
Kalorien/Portion: 1725kcal

Benötigte Zutaten

  • ½ Würfel Hefe
  • 180 g Wasser
  • 400 g Mehl
  • 50 g Olivenöl
  • 1 TL Salz

Tomatensoße

  • 400 g geschälte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Pizzagewürz
  • 1 Prise Salz und Pfeffer

Belag

  • 4 Scheiben Salami
  • 2 Scheiben Kochschinken
  • 1 Dose Thunfisch
  • 1 Tüte geriebener Käse

Rezeptzusammenfassung

  • Backofen vorheizen | 220°C
  • ½ Würfel frische Hefe und 180g Wasser in den Thermomix | 100°C1 Min. / Stufe 1
  • 400g Mehl, 50g Olivenöl und 1 TL Salz | Teigstufe / 1:30 Min.
  • Teig zu 2 länglichen, ovalen Fladen ausrollen
  • 400g geschälte Tomaten und 2 EL Tomatenmark in den Mixtopf | 15 Sek. / Stufe 3
  • 1 EL Pizzagewürz und 1 Prise Salz und Pfeffer | 5 Sek. / Stufe 2
  • Tomatensoße mittig auf dem Teig verteilen – Achtung: rechts und links ca. 5cm frei lassen!
  • 1 Dose Thunfisch, 4 Scheiben Salami und 2 Scheiben Schinken in den Thermomix | 5 Sek. / Stufe 5
  • Zutaten für den Belag auf Tomatensoße verteilen
  • Unbelegten Teil des Teigs auf beiden Seiten in 2cm breite, schräge Streifen schneiden
  • Endstück, von wo aus die Schnitte wegführen, hochklappen
  • Im Wechsel die Streifen von der rechten und linken Seite übereinanderlegen
  • Zweites Endstück hochklappen
  • Zöpfe in den Backofen schieben | 15-20 Min. / 220°C Ober-/ Unterhitze

Hinweis: Die im Rezept angegebene Backzeit kann aufgrund von Temperaturungenauigkeiten bei den verschiedensten Backofenmodellen von der Backzeit, die du benötigst, etwas abweichen. Behalte das Gericht im Backofen – zumindest beim ersten Versuch – deshalb immer im Auge.

Du bist auf Instagram unterwegs und hast dieses Rezept ausprobiert?Dann würden wir uns freuen, wenn du @food_fun_and_facts markierst und #food_fun_and_facts hashtaggst!
Auf Facebook kannst du uns ebenfalls findenFolge unserer Seite @foodfunandfacts2018 und verpasse kein neues Rezept mehr!
Nicht zuletzt sind wir auch auf Pinterest vertretenDort findest du uns unter @foodfunandfacts2018 – neben eigenen Rezepten kannst du dort auf unseren Pinnwänden eine große Auswahl an Rezepten anderer Foodblogger entdecken!

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *