Skip to main content

Knuspermüsli – die leckere Frühstücksalternative

Dieses Rezept wurde für den Thermomix TM31 optimiert


Thermomix®-Rezept Knuspermüsli

Heutzutage gibt es unendlich viele Sorten von Müsli, die jedem Geschmack gerecht werden. Doch die industriellen Müslis sind voll mit Zucker und halten nie lange satt. Meist hat man morgens auch nicht viel Zeit, um sich ein aufwendiges Frühstück zu zaubern. All das macht den Morgen noch viel stressiger, als er ohnehin schon ist.

Mit meinem leckeren Knuspermüsli-Rezept ist es euch möglich, ein Müsli herzustellen, dass genau nach eurem Geschmack ist und dazu noch lange satt hält! Das Knuspermüsli ist so individuell wie ihr und dazu noch bei jeder Zubereitung neu variierbar.

Alle Zutaten auf der Zutatenliste können je nach Belieben ausgetauscht werden. So eignen sich zum Beispiel auch Kokosflocken, Goji Beeren, Cranberrys, Kürbiskerne etc.. Die maximale Menge der Nuss- und Körnermischung sollte jedoch nie 450g überschreiten.

Wie bereite ich das Knuspermüsli mit Thermomix zu?

Zuerst stellen wir die Nussmischung her.

Dazu gibst du 50g Haselnüsse, 50g Walnüsse und 75g Sonnenblumenkerne in den Thermomix und zerkleinert diese 5 Sekunden Stufe 6. Anschließend füllst du die gemahlenen Nüsse um.

Dann gibst du 40g Butter, 40g Zucker und 80g Wasser in den Thermomix. Diese Mischung wird 1:30 Minute 100°C auf Stufe 1 vermengt. Sollte die Butter noch nicht ganz geschmolzen sein, lässt du das Ganze nochmal 15 Sekunden Stufe 1 durchrühren.

Jetzt gebt ihr die Nussmischung wieder dazu. Außerdem gebt ihr 75g Haferflocken, 75g Vollkornhaferflocken und 15g Chiasamen bzw. Leinsamen hinzu. Nun vermengst du alles im Linkslauf 20 Sekunden Stufe 4.

Die Masse gibst du auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Es ist wichtig, dass die Masse sehr dünn ausgestrichen wird, damit es auch knusprig wird. Du kannst das Müsli mit dem Spatel verteilen, allerdings finde ich es mit der Hand einfacher.

Jetzt kannst du auch Raspelschokolade oder Früchte darauf verteilen.

Das Müsli wird dann 20-30 Minuten bei 160°C gebacken. Je nach Backofen kann die Zeit variieren, daher sollte man immer mal wieder zwischendurch schauen, ob das Müsli den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat.

Nachdem das Müsli abgekühlt ist, kannst du es in kleine Bröckchen teilen und luftdicht aufbewahren*.

Und wer morgens immer noch keine Zeit zum Frühstücken hat, dem kann ich nur einen ToGo Becher* empfehlen. Damit könnt ihr das Müsli immer und überall genießen.

Pinne dieses Rezept auf Pinterest, indem du zuerst das Bild und anschließend das Pinterest-Logo oben rechts antippst!
Pinne dieses Rezept auf Pinterest, indem du den Mauszeiger über das Bild bewegst und anschließend das oben rechts erscheinende Pinterest-Logo anklickst!

Die Fakten auf einen Blick

 

Knuspermüsli Thermomix Rezept Rezeptkarte

Knuspermüsli | Rezept für den Thermomix

Ein Müsli-Mix aus gesunden und sättigenden Zutaten, der nach Belieben erweitert werden kann.
Rezept drucken Rezept pinnen
Kategorie: Frühstück
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Backzeit: 30 Minuten
Gesamtzeit: 40 Minuten
Portionen: 5
Kalorien/Portion: 442kcal

Benötigte Zutaten

  • 50 g Haselnusskerne
  • 50 g Walnusskerne
  • 75 g Sonnenblumenkerne
  • 40 g Butter
  • 80 g Wasser
  • 40 g Zucker
  • 75 g Haferflocken
  • 75 g Vollkornhaferflocken
  • 15 g Chia- oder Leinsamen
  • Schokolade, Früchte etc. nach Wahl

Rezeptzusammenfassung

  • Backofen vorheizen | 160°C
  • 50g Haselnüsse, 50g Walnüsse und 75g Sonnenblumenkerne in den Thermomix | 5 Sek. / Stufe 6
  • Gemahlene Nüsse umfüllen
  • 40g Butter, 40g Zucker und 80g Wasser in den Thermomix | 100°C1:30 Minute / Stufe 1
  • Butter noch nicht ganz geschmolzen? | 15 Sek. / Stufe 1
  • Gemahlene Nüsse wieder hinzugeben; außerdem 75g Haferflocken, 75g Vollkornhaferflocken und 15g Chiasamen bzw. Leinsamen dazugeben | Linkslauf / 20 Sek. / Stufe 4
  • Masse dünn auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen
  • Raspelschokolade, Früchte usw. nach Belieben hinzufügen
  • Im Backofen 20-30 Min. bei 160°C Ober-/Unterhitze bräunen
  • Nach dem Abkühlen in kleine Bröckchen teilen und luftdicht aufbewahren

Hinweis: Die im Rezept angegebene Backzeit kann aufgrund von Temperaturungenauigkeiten bei den verschiedensten Backofenmodellen von der Backzeit, die du benötigst, etwas abweichen. Behalte das Gericht im Backofen – zumindest beim ersten Versuch – deshalb immer im Auge.

Du bist auf Instagram unterwegs und hast dieses Rezept ausprobiert?Dann würden wir uns freuen, wenn du @food_fun_and_facts markierst und #food_fun_and_facts hashtaggst!
Auf Facebook kannst du uns ebenfalls findenFolge unserer Seite @foodfunandfacts2018 und verpasse kein neues Rezept mehr!
Nicht zuletzt sind wir auch auf Pinterest vertretenDort findest du uns unter @foodfunandfacts2018 – neben eigenen Rezepten kannst du dort auf unseren Pinnwänden eine große Auswahl an Rezepten anderer Foodblogger entdecken!

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *