Skip to main content

Himbeer-Cookies – ein fruchtiger Happen

Dieses Rezept wurde für den Thermomix TM31 optimiert


Himbeer-Cookies Thermomix-Rezept

Es ist zwar keine Weihnachtszeit, aber Kekse gehen doch irgendwie immer. Auch wenn der Frühling noch etwas auf sich warten lässt, heißt das ja nicht, dass du ihn nicht schon vorher schmecken kannst.

Heute zeige ich dir, wie du sehr schnell und einfach köstliche Himbeer-Cookies mit Hilfe deines Thermomix zaubern kannst. Mit diesen frisch-fruchtigen Himbeer-Cookies kannst du den Frühling schon mal kosten.

Die fruchtigen Himbeeren in Kombination mit der weißen Schokolade machen sie einfach zu einem frühlingshaften Leckerbissen!

Aber genug geschwärmt – kommen wir zu dem Rezept!

Wie bereite ich die Himbeer-Cookies mit dem Thermomix zu?

Zuerst heizt du den Backofen auf 180°C vor.

Währenddessen zerkleinerst du 100g weiße Schokolade 4 Sekunden auf Stufe 6. Anschließend füllst du sie um.

Als Nächstes gibst du 125g Butter, 50g Zucker und 1 Packung Vanillezucker in den Mixtopf. Die Zutaten werden 20 Sekunden auf Stufe 5 vermengt.

Diese Himbeer-Cookies sind schnell gemacht und köstlich im Geschmack.

Dann fügst du 175g Mehl½ Packung Backpulver und 2 EL Milch hinzu und mixt alles 15 Sekunden auf Stufe 4.

Zuletzt kommen noch 100g frische Himbeeren und die zuvor umgefüllte weiße Schokolade dazu. Nachdem du alle Zutaten 3 Sekunden im Linkslauf auf Stufe 5 vermischt hast, kannst du damit beginnen, den Teig in kleine Bällchen zu formen.

Die Bällchen formst du zu einer Größe von ca. 2–3cm und legst sie anschließend auf dein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Wichtig: Zwischen den Bällchen sollte ein kleiner Abstand sein, da sie sich beim Backen noch etwas ausdehnen.

Abschließend schiebst du das Backblech in den Backofen und lässt die Himbeer-Cookies für 12–15 Minuten bei 180°C Ober-/ Unterhitze backen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Himbeer-Cookies Thermomix Rezept Pin
Pinne dieses Rezept auf Pinterest, indem du zuerst das Bild und anschließend das Pinterest-Logo oben rechts antippst!
Pinne dieses Rezept auf Pinterest, indem du den Mauszeiger über das Bild bewegst und anschließend das oben rechts erscheinende Pinterest-Logo anklickst!

Die Fakten auf einen Blick

Himbeer-Cookies Thermomix Rezept Rezeptkarte

Himbeer-Cookies | Rezept für den Thermomix®

Ein fruchtig-schokoladiger Keks, der in einer guten halben Stunde zubereitet ist.
Rezept drucken Rezept pinnen
Kategorie: Süßwaren
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit: 15 Minuten
Gesamtzeit: 30 Minuten
Portionen: 4
Kalorien/Portion: 593kcal

Benötigte Zutaten

  • 100 g weiße Schokolade
  • 125 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 175 g Mehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 2 EL Milch
  • 100 g frische Himbeeren

Rezeptzusammenfassung

  • Backofen vorheizen | 180°C
  • 100g weiße Schokolade in den Mixtopf geben | 4 Sek. / Stufe 6
  • Zerkleinerte weiße Schokolade umfüllen; 125g Butter, 50g Zucker und 1 Pck. Vanillezucker in den Thermomix geben | 20 Sek. / Stufe 5
  • 175g Mehl, ½ Packung Backpulver und 2 EL Milch hinzufügen | 15 Sek. / Stufe 4
  • 100g frische Himbeeren und zuvor umgefüllte weiße Schokolade dazugeben | Linkslauf / 3 Sek. / Stufe 5
  • Teig zu 2–3cm großen Bällchen formen und auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Wichtig: Abstand zwischen einzelnen Bällchen lassen!
  • Backblech in den Backofen schieben | 180°C Ober-/ Unterhitze / 12–15 Min.

Hinweis: Die im Rezept angegebene Backzeit kann aufgrund von Temperaturungenauigkeiten bei den verschiedensten Backofenmodellen von der Backzeit, die du benötigst, etwas abweichen. Behalte das Gericht im Backofen – zumindest beim ersten Versuch – deshalb immer im Auge.

Du bist auf Instagram unterwegs und hast dieses Rezept ausprobiert?Dann würden wir uns freuen, wenn du @food_fun_and_facts markierst und #food_fun_and_facts hashtaggst!
Auf Facebook kannst du uns ebenfalls findenFolge unserer Seite @foodfunandfacts2018 und verpasse kein neues Rezept mehr!
Nicht zuletzt sind wir auch auf Pinterest vertretenDort findest du uns unter @foodfunandfacts2018 – neben eigenen Rezepten kannst du dort auf unseren Pinnwänden eine große Auswahl an Rezepten anderer Foodblogger entdecken!

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *